home-banner-thumb

Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg e.V.

contact no thumb new

0228/9692670

Mieter-Solvenz-Prüfung

Mieter-Solvenz-Pruefung

Wer neue Mieter sucht, sollte kein finanzielles Risiko eingehen.

 

 

Schützen Sie sich

Bonn/Berlin-Gesetz: "Parlament und Regierung müssen sich als Allererste an die Gesetze halten" (17.04.2013)

Den schleichenden Abbau ministerieller Arbeitsplätze in Bonn zu Gunsten Berlins hat der Vorsitzende des Innenausschusses im Deutschen Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), kritisiert. Auf dem 10. Haus & Grund-Tag Bonn/Rhein-Sieg sagte er, Parlament und Regierung hätten sich als Allererste an die Gesetze zu halten, die sie beschließen und deren Beachtung sie von den Bürgerinnen und Bürgern erwarteten. Das gelte auch für das Berlin/Bonn-Gesetz. Gleichzeitig betonte Bosbach, die Entscheidung des Deutschen Bundestages von 1991 sei auch heute noch richtig.

Es gäbe zwei Möglichkeiten, ein Haus abzureißen. Die spektakuläre Methode mit der Abrißbirne oder die heimliche, „Stein für Stein“. Letzteres geschehe zurzeit in Bonn. Seit Jahren würden Abteilungen und Arbeitsplätze „still und heimlich“ nach Berlin verlegt. Das Ergebnis sei dasselbe, wie mit der Abrißbirne. Es dauere nur länger.

Wolfgang Bosbach hält die Parlamentsentscheidung zur Teilung des Regierungssitzes auch heute noch für richtig. „Nicht alles muss in der größten deutschen Stadt konzentriert werden. Wir sind ein föderaler Staat“, sagte der Abgeordnete unter starkem Beifall von fast 300 Zuhörern. Die Stadt am Rhein habe der jungen Bundesrepublik Deutschland durch Effektivität, Bescheidenheit und Verzicht auf Großmannssucht gut getan. Es müsse eine Selbstverständlichkeit sein, dass der Bund Wort halte.

Verantwortlich und Rückfragen:
Rechtsanwalt Helmut Hergarten,
Hauptgeschäftsführer von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg,
Tel. 0228/9692683

calButton

Facebook

Aktionspartner

get service logo

Haus Grund SWB Starke Partner

Wir benutzen Cookies
Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Wir verwenden ausschließlich funktionale Cookies, um eine optimale Nutzung unserer Webseite sicherstellen zu können. Andere als für den technischen Betrieb der Webseite zwingend notwendige Cookies werden nicht von uns genutzt. Lesen Sie mehr über unsere Datenschutzbestimmungen. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.